Zum Inhalt springen
0

Dein Warenkorb ist leer

Weiter einkaufen
Füge im Warenkorb das HPV-Testkit hinzu, um 20€ Rabatt auf deine Bestellung zu erhalten!
Du liest: Medikamente zum Abnehmen: Überblick, Vergleich und Kosten

Medikamente zum Abnehmen: Überblick, Vergleich und Kosten

Medikamente zum Abnehmen: Überblick, Vergleich und Kosten

In der modernen Medizin gibt es verschiedene Ansätze zur Gewichtsreduktion, darunter die Einnahme von Medikamenten. Diese Präparate können eine effektive Ergänzung zu Diät und Bewegung sein, insbesondere für Menschen, die mit herkömmlichen Methoden keine signifikanten Erfolge erzielen konnten. In Deutschland sind verschiedene Medikamente zum Abnehmen zugelassen, die in zwei Hauptkategorien fallen: Pillen und Spritzen. Jede dieser Optionen hat ihre spezifischen Vor- und Nachteile, Wirkungsweisen und Zielgruppen.

In Deutschland zugelassene Medikamente zum Abnehmen

In Deutschland sind aktuell verschiedene Medikamente zum Abnehmen sowohl in Form von Pillen (Orlistat) als auch in Form von Spritzen (Liraglutid, Semaglutid und Tirzepatid) zugelassen.

Mittel mit dem Amphetamin Amfepramon sind hingegen nicht mehr verfügbar und nicht zeitgemäß, seit die europäische Arzneimittel-Agentur EMA aufgrund des Risikos schwerer Nebenwirkungen den Widerruf der Zulassung empfohlen hat.

  • Pillen:
    • Orlistat: Verfügbar als verschreibungspflichtiges Medikament (Xenical) und in einer niedrigeren Dosierung ohne Rezept (Alli). Orlistat blockiert die Fettabsorption im Darm.
  • Spritzen:
    • Semaglutid (Wegovy, Ozempic): Ein GLP-1-Rezeptoragonist, der das Hungergefühl reduziert und zur Gewichtsreduktion beiträgt. Ursprünglich für die Behandlung von Typ-2-Diabetes entwickelt (als Ozempic). Die Behandlung mit Semaglutid kann zu einer signifikanten Gewichtsreduktion führen, wobei Studien Gewichtsverluste von bis zu 15% des Körpergewichts zeigen.
    • Liraglutid (Saxenda): Ebenfalls ein GLP-1-Rezeptoragonist, der hilft, das Sättigungsgefühl zu erhöhen und den Appetit zu verringern. Laut Studien kann mit Liraglutid eine mittlere Gewichtsabnahme von durchschnittlich 8 % erreicht werden. Die Gewichtsabnahme unter Liraglutid erreicht nach etwa einem Jahr ein Plateau.
    • Tirzepatid (Mounjaro): Dieser Wirkstoff ist neuer auf dem Markt, wirkt ähnlich wie Semaglutid, indem es die Insulinsekretion fördert und das Hungergefühl reduziert. Klinische Studien haben signifikante Ergebnisse im Hinblick auf Gewichtsverlust gezeigt. In der SURMOUNT-1-Studie, einer der Hauptstudien für Tirzepatid, berichteten Teilnehmer über einen durchschnittlichen Gewichtsverlust von etwa 15% bis 20% ihres Körpergewichts über einen Zeitraum von 68 Wochen. Dieser Wert variierte je nach Dosierung des Medikaments, wobei höhere Dosen tendenziell zu einem größeren Gewichtsverlust führten.

Diese Medikamente sind für unterschiedliche Bedürfnisse und unter ärztlicher Aufsicht zur Gewichtsreduktion vorgesehen.

Eine Alternative in Pillenform: So wirkt Orlistat

Orlistat wurde bereits 1998 in Deutschland zur Therapie der Adipositas zugelassen und wirkt anders als die GLP-1-Rezeptoragonisten. Orlistat hemmt die Lipasen im Magen und oberen Dünndarm, sodass Triglyzeride nicht mehr in Fettsäuren und Monoglyzeride gespalten werden. Die Fettausscheidung mit dem Stuhlgang wird erhöht, sodass ein Kalorienverlust entsteht. Orlistat ist auch ohne Rezept unter dem Namen Alli erhältlich, während stärkere Dosierungen wie Xenical verschreibungspflichtig sind. Die durchschnittliche Gewichtsreduktion in klinischen Studien liegt bei circa 4 Kilogramm nach einem Jahr. Zu den Nebenwirkungen gehören hauptsächlich Verdauungsbeschwerden und eine erhöhte Stuhlfrequenz, insbesondere bei fettreicher Ernährung.

Kosten und Erstattung durch Krankenkassen von Abnehmmedikamenten

Die Kosten für eine Adipositas-Behandlung mit Medikamenten wie Wegovy, Ozempic oder Saxenda können je nach Land, aktueller Verfügbarkeit und Dosierung erheblich variieren. Die monatlichen Kosten betragen mindestens etw 200 bis 300 Euro, abhängig von der Dosierung. In den Medien ist teilweise von vierstelligen Preisen die Rede. Diese Angaben beziehen sich auf Listenpreise in den USA.

In einigen Fällen können Krankenversicherungen einen Teil der Kosten übernehmen, insbesondere wenn bestimmte medizinische Kriterien erfüllt sind, wie z.B. ein bestimmter BMI oder das Vorliegen von Begleiterkrankungen. Es ist ratsam, sich direkt an die Krankenversicherung oder den behandelnden Arzt zu wenden, um genaue Informationen über die Kostenübernahme und mögliche Zuzahlungen zu erhalten.

Wo kann man Medikamente zum Abnehmen kaufen?

Medikamente zum Abnehmen sind in Deutschland über verschiedene Wege erhältlich. Es ist wichtig, beim Kauf von Medikamenten zur Gewichtsreduktion auf seriöse Quellen zu achten, um die Sicherheit und Wirksamkeit des Produkts zu gewährleisten. Orlistat ist in einer niedrigeren Dosierung als Alli auch ohne Rezept erhältlich, kann jedoch sowohl in Apotheken als auch in einigen Drogeriemärkten gefunden werden. Verschreibungspflichtige Medikamente wie Wegovy, Ozempic, Mounjaro, und Saxenda können nur mit einem Rezept von einem (Online)-Arzt oder einer Ärztin erworben werden und sind in der Regel in (Online)-Apotheken verfügbar.

Fazit

Die Entscheidung für Medikamente zur Gewichtsreduktion sollte als Teil eines umfassenden Ansatzes zur Verbesserung der Gesundheit und des Lebensstils getroffen werden. Von den aktuell in der EU für die Behandlung von Adipositas zugelassenen Wirkstoffen ist Semaglutid 2,4 mg mit Blick auf das Risiko-Nutzen-Profil aus medizinisch-wissenschaftlicher Sicht die erste Wahl. Es ist wichtig, dass die Entscheidung für eine solche Behandlung in enger Absprache mit einem Arzt oder einer Ärztin getroffen wird, um individuelle Gesundheitszustände und die Eignung für die Therapie zu bewerten.

Weiterlesen

BMI: Verstehen, Anwenden und Alternativen
Übergewicht und Adipositas besser verstehen: Eine umfassende Betrachtung

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

RuffRuff App RuffRuff App by Tsun